+++NEU!+++ Regelmäßige Live-Shows sind in Planung!

Hauptsender (Mainstream):

Zweitsender (Oldies):


Hörst du mit einem mobilen Gerät zu? Dann verwende doch unsere App und bleibe immer auf dem Laufenden.


Studiocam

Studiocam

Auf den Fernseher klicken, um die Cam zu sehen.



Wir suchen DICH!

Du hast schon immer mal davon geträumt, beim Radio zu arbeiten? Dann ist das hier genau die richtige Gelegenheit für dich! Radio Landau sucht nämlich Personal:

 

- Nachrichtenredakteure (Nachrichten für Website verfassen)

- Reporter (Beiträge aufnehmen, schneiden)

- Moderatoren

 

mehr lesen

Die Nachrichten des Bayerischen Rundfunks

Ammoniumnitrat könnte verheerende Explosion in Beirut verursacht haben
Beirut: Nach den verheerenden Explosionen im Hafen von Beirut haben sich Staaten in aller Welt erschüttert gezeigt und ihre Hilfe angeboten, darunter auch Israel, das sich formell immer noch im Krieg mit dem Nachbarn befindet. Auch Bundeskanzerin Merkel und US-Außenminister Pompeo sprachen den Angehörigen der Toten ihr Mitgefühl aus und boten Unterstützung an. Unter anderen der Iran, die Golfstaaten, Frankreich, Russland und Ägypten äußerten sich ähnlich. Bei der Explosion kamen jüngsten Angaben zufolge mindestens 73 Menschen ums Leben. Außerdem wurden mehr als 3700 verletzt, darunter sollen nach Angaben des Auswärtigen Amtes auch Mitarbeiter der deutschen Botschaft sein. Die Behörden vor Ort gehen davon aus, dass im Hafen gelagertes explosives Ammonium-Nitrat die Ursache des Unglücks war. Die Substanz kann zur Herstellung von Sprengsätzen dienen, wird aber vor allem für Düngemittel verwendet. ( B5 aktuell-Nachrichten 04.08.2020 23:15)
>> mehr lesen